Home
F3B Segelflug in Österreich
Saisonstart Salzburg 2011 E-Mail

 

F3B in Salzburg bei Kaiserwetter.

Die ersten Sieger 2011 stehen fest!

sieger-salzburg-2011_dsc9727_beschn_kk

--> weitere Bilder von g/b.flixeder 

       2. Jürgen PÖLZL                                      1. Daniele AMICI                                      3. Adreas BÖHLEN


Ergebnisliste Gesamt

 

Obwohl die Startplätze bei der Eröffnung der online-Anmeldung im Jänner innerhalb von 4 Minuten vergeben waren, kamen zum alljährlichen Saisonstart dann doch „nur“ 56 Piloten aus 5 Nationen. Ist das schon ein Ergebnis der Verwirrung unter den Piloten bez. Eurotour Absage, oder doch nur ein Zufall .....?!

Perfekte Wettervorhersage und ein neues Fluggelände ließen die angereisten Piloten  auf  einen optimalen Saisonstart 2011 hoffen.

Das doch sehr wichtige Thema Contest-Eurotour wurde leider nur ganz kurz bei der Eröffnung angesprochen. Eine Lösung, falls überhaupt möglich, ist in weiter Ferne.

Der Bewerb wurde vom Wettbewerbsleiter Günther Matzelberger und seinem Team zügig durchgezogen und daher waren am Samstag Abend beinahe 2 Durchgänge abgeschlossen. Das neue Gelände zeigte sich in allen Aufgaben äußerst anspruchsvoll und der nahe Wald forderte leider einige Opfer. Bereits jetzt zeigte sich der Favorit. Daniele Amici aus Italien flog seine Aufgaben fehlerfrei. Aber auch so mancher anderer Spitzenpilot hatte noch Chancen auf den ersten Platz. Abgerechnet wird am Schluss und es bieten sich doch noch einige Gelegenheiten einen Fehler einzubauen um einen Podestplatz zu vergeben. So soll es dann am Sonntag auch noch kommen.

Gestartet wurde am Sonntag bereits um 8:45. Vorher kam es noch zu einer positiven Abstimmung über einen 4. Durchgang, allerdings nur die Aufgabe Speed. Viele Piloten verloren Punkte  schon im Zeitflug, da im Gegensatz zum Samstag, kaum Wind war und dies sich in den Hochstarthöhen deutlich bemerkbar machte. Leider änderte sich das auch im Laufe des Tages nicht wirklich. Im Speed wurde es bei diesen Bedingungen  noch wichtiger einen perfekten Start und eine sauber Höheneinteilung zu schaffen.  Genau diese Bedingungen verleiten, die Speedstrecken besonders kurz zu fliegen und genau das wurde so manchem zum Verhängnis. Michael Seyfang bis dahin auf Podest Kurs, Bernhard Flixeder mit Speed 1000er und Gewinn des 3.DG und noch einige andere Piloten vergaben so einen Spitzenplatz.

Verdient, da er schon im letzten Jahr spitzen Leistungen zeigte und reif für einen Sieg war, behielt Daniele bis zum Schluss die Nerven und gewann vor Jürgen P. und Andreas B.  den ersten Bewerb 2011.

Zu den Österreichern: Jürgen P. gewann die Speedwertung und das Team Käob zeigte mit dem Sieg der Mannschaftwertung, dass es international sicher zu den derzeit Besten gehört. Die Einzelwertung zeigt, mit 6 unter den ersten 11, das hohe Niveau der österreichischen Piloten.

Herzliche Gratulation den Siegern und ein Dank dem Veranstalter.

 

Flixeder Gerhard, 6.4.2011

 


 
F3B-EUROTOUR 2011 ?!?! E-Mail

 

Leider gibt es auf Grund von Unstimmigkeiten zwischen verschiedenen Veranstaltern und der Contest vorerst im Jahr 2011 keine F3B-Eurotour.

 

Warum es nach 17 Jahren Eurotour (und mit F3B hat die Eurotour einmal angefangen) zu so großen, anscheinend unlösbaren Meinungsverschiedenheiten gekommen ist, wird von den Piloten wohl kaum einer nachvollziehen können. Bei den kommenden Wettbewerben wird dieses Thema sicher für viel Diskussionsstoff sorgen. Hier sind die Verantwortlichen gefordert, so schnell wie möglich, gegenüber den Piloten klärende Worte zu sprechen. Der Bewerb in Salzburg ist die erste Gelegenheit und um der Bildung von Gerüchten ohne genauer Hintergrundinformationen entgegenzuwirken, soll diese auch gleich genutzt werden. Die Piloten haben ein Recht darauf!

Nähere Info`s auf der Contest Seite --> http://www.contest-modellsport.de/html/f3b_termine.html

und die Gegendarstellung --> http://www.f3b.de/homepage/Startseite

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 31. März 2011 um 10:50 Uhr
 
Salzburg 2011 E-Mail

 

! ! ! ACHTUNG ! ! ! 

F3B-Saisonstart 2011 "NEUES FLUGGELÄNDE in Salzburg"

neueste Meldung vom Veranstalter des F3B Bewerbes in Salzburg (Günther Matzelberger)!

 

2011 startet die F3B-Eurotour-Saison wieder nicht mit der Aufgabe Zeitflug, sondern so wie auch schon in den letzten Jahren, mit dem Anmeldespeed.

Am 24. Jänner um ~ 18 Uhr wird es soweit sein und es heißt wieder "Rahmenzeit läuft"

Die Veranstaltung findet heuer, wie in den letzten Jahren bereits angekündigt, auf einem neuen Gelände statt. Den teilnehmenden F3B Piloten der letzten Jahre ist es sicher bekannt, dass auf dem alten Flugplatz immer wieder Schwierigkeiten mit den Grundstücksnachbarn bestanden. Aus diesem Grund mußten die befliegbaren Bereiche aus Sicherheitsgründen immer mehr eingeschränkt werden. Das trieb den Veranstalter an, verstärkt nach einem neuen Platz für den Salzburger Wanderpokal zu suchen. Geschafft!!! Unten vorab eine Anfahrtsskizze. Ausschreibung folgt.

 

Anreise zum Wettbewerbsgelände
Über die Westautobahn SALZBURG - WIEN (A1 Mautpflicht) bis Autobahnabfahrt
”WALLERSEE”, an der Kreisverkehrkreuzung (Eugendorf) rechts abzweigen
Richtung ”SEEKIRCHEN” (Bundesstr. B1), nach dem 2. Kreisverkehr Abzweigung
rechts Richtung ”SEEKIRCHEN, OBERTRUM” der Obertrumer Landesstraße L102
folgen bis zur Fa. Windhager, dann der Beschilderung folgen (ca. 1,5km).
 Google Maps Koordinaten: 47.922065,13.117204

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Januar 2011 um 17:43 Uhr
 
E-Mail

 


contest-logo2_dsc8716_k


 

 Bestes Ergebnis der österreichischen F3B-ler seit bestehen der Eurotour

 

 eurotour-sieger_dsc8705_k

3 Piloten unter den besten 8 der Endabrechnung und

 

Sensationeller 2.Platz für Jürgen Pölzl !

  7.   B.Flixeder

  8.   G.Flixeder

11.   H.Rossmann

17.   P.Hoffmann

......

 

 

In einem spannenden Finale verpasste Jürgen mit einem Rückstand von nur 0,25 Prozent hinter

Andreas Herrig knapp den Gesamtsieg der Tour.

  

Wir gratulieren zur suuuuper Leistung!!!

 

 

 


 

 
35.Oktoberfestpokal 2010 E-Mail

 

Die Saison wurde wie jedes Jahr auch 2010 in München mit dem heuer schon

"35. Oktoberfestpokal" beendet.

 

sieger-mnchen-gesamt_k

--> weitere Bilder von g/b.flixeder

Gesamtwertung: (122 Teilnehmer)

  1. Herrig Martin (GER)
  2. Pölzl Jürgen (AUT)
  3. Herrig Andreas (GER)
  4. Kunz Andreas (GER)
  5. Duchesne Denis (BEL) 

Speed:

  1. Pölzl Jürgen (AUT)
  2. Herrig Martin (GER)
  3. Kunz Andreas (GER)
  4. Dylla Thomas (GER)
  5. Herrig Andreas (GER)

 Mannschaft:

  1. Herrig M. / Herrig A. / Müller M.
  2. Pölzl J. / Rossmann / Flixeder G.
  3. Amici / Villani E. / Rosso

 

 

Finalbewerb der Eurotour 2010

35.Oktoberfestpokal

München 24. bis 26. September 2010

 

Ruhiges Spätherbstwetter empfängt uns um Freitagmorgen. Um 8 Uhr wird eröffnet, 8:15 startet die erste Zeitfluggruppe. Bei nur schwachem Wind aus Nordost ist die Ausgangshöhe ein wichtiger Faktor für einen erfolgreichen Zeitflug. Etwa zwei Drittel des 122 Teilnehmer starken Feldes schafft die Aufgabe ohne nennenswerte Punkteverluste.

Mit Hinweis auf die winterlichen Wettervorhersagen wird im Anschluss mit Speedflug Runde 1 fortgesetzt. Am Anfang ist eine Zeit unter 17 Sekunden noch kaum zu erreichen, nach und nach gibt es Windunterstützung beim Start und die Bestzeit liegt bald bei 16 Sekunden.

Der Speedflug der Runde 2 wird vorgezogen, gestartet wird in der Reihenfolge der Auslosung. Thermisch bedingte Unterschiede führen zu Zeiten zwischen 14,5 und bis zu 19 Sekunden. Die an den Flugplatz anschliessenden Felder verleiten viele Piloten zu einem Kurs, der weit aus der Idealrichtung weist und so die Flugstrecke und –zeit deutlich verlängert.

Der Freitag wird mit dem ersten Teil der Streckenflüge Runde 1 beschlossen. Erste Gewitterwolken erreichen gegen 18 Uhr das Fluggelände und kündigen den erwarteten Wetterumsturz an. 

Weiterlesen...
 
«StartZurück111213141516WeiterEnde»

Seite 14 von 16
Copyright © 2018 F3B Segelflug in Österreich. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.