Home Wettbewerbe Berichte Spreepokal 2011
Spreepokal 2011 E-Mail

 

Gesamtwertung: (34.Teilnehmer)siegerbild spreepokal 2011

  1. Lobov Oleg (RUS)
  2. Dylla Thomas (GER)
  3. Kunz  Andreas (GER)
  4. Fusek Petr (CZE)
  5. Stonavsky Jan (CZE)
  6. Fiedler, Christian (GER)
  7. Peter Hoffmann  (AUT)
  8. Hortzitz  Armin (GER)
  9. Hubbertz  Peter (GER)
  10. Wolfgang Hirt  (AUT)

Link zum Veranstalter: www.lsc-condor-berlin.de/main/majorframeset.htm

 

Als wir am Freitag Nachmittag Berlin erreichen, herrscht Hochsommer.

Am Samstag ist der Herbst eingekehrt, bedeckter Himmel und 15 Grad kühler. Heuer sind nur 36 Piloten angereist – ob das wohl eine Folge der Contest- Eurotourkrise ist?

Kräftiger Südwestwind sorgt für Seilrisse und / oder ausgezeichnete Hochstarthöhen. Der Speedtausender steht in allen vier geflogenen Runden zwischen 13 und 15 Sekunden. Der Samstag wird durch ein Regenband um 17 Uhr vorzeitig beendet, mit 2 geflogenen Runden.

Sonntag beginnt bei strahlendem Sonnenschein, noch etwas kühler und windiger. Durch die extrem guten Thermikentwicklungen werden die Streckenflüge zuweilen sehr schwierig, der Wind treibt die Wolkenstrassen zügig durch den Parcours. Einige Brüche bei unbedachten Wendversuchen dezimieren das Starterfeld weiter. Ein Freestyler IV (Herbert Bachler) wird Opfer der Jeti-ausfallserie der letzten Wochen (ausnahmsweise war hier keiner der neuen 9K-Empfänger beteiligt…). Mit voller Ballastierung bleibt aus gut 300m nicht viel Wiederverwendbares im Boden stecken.

In der vierten und letzten Runde schwächeln die bisher Führenden etwas und geben im Zeitflug (Thomas Dylla) und Streckenflug (Oleg Lobov) noch Punkte ab. Im abschliessenden Speedflug behauptet Oleg seine Führung und gewinnt vor Thomas Dylla und Andreas Kunz.

Bemerkenswert war für einige das Speedflugwetter und wohl auch das sehr abwechslungsreiche Zeitflugwetter am Sonntag. Mit Ausnahme einer widerspenstigen Streckenfluggruppe (Linecrossings, Signalprobleme, Verwechslungen) lief der Bewerb mit Rücksicht auf die fast ständig geforderten Teams (5 Teammitglieder in 5 Zeitfluggruppen…) über die Bühne.

 

Peter Hoffmann, 29.08.2011

 

 


 
Copyright © 2018 F3B Segelflug in Österreich. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.