Home Wettbewerbe Berichte 7.Kirchheim Open 2010
7.Kirchheim Open 2010 E-Mail
Geschrieben von: Pölzl   

Super Ergebnis der österreichischen F3Bler!!!

3.Bernhard Flixeder (Radical)(AUT)

5.Jürgen Pölzl (Freestyler)(AUT)

8.Peter Hoffmann (Cyril)(AUT)

      Kaum war der F3B-Auftakt in Salzburg vorüber, hieß es schon vorbereiten für die Kirchheim-Open in Hülben. Die Wetterprognosen ließen einen wunderbaren Bewerb erhoffen und sie sollten diesmal auch Recht behalten. So gab es am gesamten Wochenende kaum eine Wolke am Himmel zu sehen, angenehme Temperaturen und leichten Wind aus verschiedenen Richtungen.

       

      So konnte der Bewerb am Freitag pünktlich um 08:00Uhr mit der ersten Zeitfluggruppe gestartet werden. Da der morgendliche Wind aber schon ganz schön heftig blies, gab es in den ersten Gruppen kaum jemanden der die 10 Minuten voll fliegen konnte. Dies besserte sich aber von Gruppe zu Gruppe. Die anschließenden Streckenflüge verliefen, wie in Hülben fast immer, sehr spannend. Bei manchen Gruppen benötigte man „nur“ 11 Strecken, und bei manchen 35 Strecken für die begehrten 1000 Punkte. Anschließend wurde der Speedflug der 1. Runde geflogen. Wie sich schon bei den Streckenflügen erahnen ließ, sollte Einer der 104 Piloten einen richtig schönen „Bart“ erwischen. Bei Duchesne Denise war die Luft perfekt, er flog mit seinem Cyril eine saubere 13,08 und machte damit den 1000er. Diese Zeit sollte dann auch die Schnellste an diesem Wochenende bleiben. Anschließend ließ der Zeitflug der 2. Runde den ersten Bewerbstag ruhig ausklingen.

      --> weitere Bilder  von g.flixeder

      Frank_DSC6277_ret_k2

      Giere_DSC6245_ret_k2

       

      Der Samstag wurde mit dem Streckenflug der 2. Runde begonnen. Dank des schönen Wetters und der professionellen Wettbewerbsleitung konnte an diesem Tag auch der Streckenflug der 3.Runde und der Speedflug des Durchganges 2. und 3. abgeschlossen werden. Trotz des dichten Programmes an diesem Tag wurden auch noch ein paar Zeitfluggruppen der 3.Runde in die Luft geschickt. Um 19:30 Uhr war nach einem 11,5Std. langen Wettbewerbstag dann für Samstag endlich Schluß.

      Am Sonntag Morgen wurde der Zeitflug der 3. Runde beendet, gefolgt vom Streckenflug der 4. Runde. Gegen 13:00Uhr beschloss die Wettbewerbsleitung, als letzte Aufgabe den Speedflug der 4. Runde in umgekehrter Reihenfolge zu fliegen. Da der Wind zu diesem Zeitpunkt eher schwach und aus allen Richtungen blies, ließen die Zeiten eher zu wünschen übrig. So blieb es bei einzelnen thermischen Ablösungen die „15er“ Zeiten zu ließen.

       

      Kirchheim_Senioren_DSC6437_k

      Schlussendlich stand wieder Martin Herrig (GER)als verdienter Sieger der Kirchheim-Open fest. Gefolgt von Andreas Böhlen (CH)und der großen Überraschung Bernhard Flixeder aus Österreich. Der erst 13-jährige Newcomer flog einen hervorragend konstanten Bewerb und wurde mit dem 3. Rang belohnt. Aus österreichischer Sicht konnten sich noch Jürgen Pölzl (5.) und Peter Hoffmann (8.) unter den Top10 platzieren.

       

      Kirchheim-Junioren_DSC6422_k

      Ausserdem wurde an diesem Wochenende auch noch die deutsche Meisterschaft in der Klasse F3B erflogen. Das Ergebnis kann uns aus österreichischer Sicht mit viel Hoffnung in die Zukunft schauen lassen. In der Juniorenwertung (bis 23 Jahre) konnte ebenfalls Bernhard Flixeder den 1.Platz und Patrick Piss (AUT) den Platz 3. hinter Thomas Dylla (GER) Platz 2. erreichen.

       

       

      Ich möchte mich im Namen aller Piloten beim Veranstalter (MSC-Kircheim), im besonderen bei Michael Seifang und Uli Trautwein, für den perfekt organisierten Bewerb bedanken, und hoffe auf ein Wiedersehen im Jahr 2011.

       
      Copyright © 2019 F3B Segelflug in Österreich. Alle Rechte vorbehalten.
      Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.